Ihre Suchergebnisse

HWG erhält das Zertifikat „Das sichere Haus“

Geschrieben von mlucillo auf 14. August 2019
| 0

Halle (Saale), 14. August 2019. Als erstes Wohnungsunternehmen in ganz Sachsen-Anhalt erhielt die Hallesche Wohnungsgesellschaft mbH (HWG) für ihr neu saniertes Mehrfamilienwohnhaus in der Heideallee 4-8 die Auszeichnung „Das sichere Haus“. Grundlage hierfür sind umfangreiche Maßnahmen zum Einbruchschutz.

HWG-Geschäftsführer Jürgen Marx erhielt das von der Qualitätsgemeinschaft „Das sichere Haus“ vergebene Zertifikat im Beisein des Leiters Führungsstab der Polizeiinspektion Halle (Saale), Frank Michler, aus den Händen vom Minister für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt und zugleich Schirmherr der Qualitätsgemeinschaft, Holger Stahlknecht.

„Der Qualitätsgemeinschaft ‚Das sichere Haus‘ ist es in den vergangenen Jahren gemeinsam mit der Polizei gelungen, eine Vielzahl von Maßnahmen zur Sicherung von Wohneigentum durchzuführen. Dass nun erstmals auch ein Mehrfamilienhaus das Sicherheitszertifikat erhält, freut mich besonders. Dies sollte Vorbildwirkung für andere Vermieter in Sachsen-Anhalt haben“, so Sachsen-Anhalts Minister für Inneres und Sport, Holger Stahlknecht.

„Wir wissen von unseren Mieterinnen und Mietern, dass ihnen das Thema Sicherheit sehr wichtig ist. Aus diesem Grund sind wir der Polizeilichen Beratungsstelle des Polizeireviers Halle (Saale) sehr dankbar, dass sie uns seit zwei Jahren beim Thema Einbruchschutz so kompetent berät und begleitet. Wir haben es jetzt schwarz auf weiß: Unsere Gebäude in der Heideallee sind sicher. Diesen Sicherheitsstandard werden wir in Zukunft in unserem gesamten Bestand anwenden“, so HWG-Geschäftsführer Jürgen Marx.

In dem nach der Sanierung bereits wieder bewohnten Mehrfamilienhaus Heideallee 4-8 sind sämtliche Hausöffnungen hochwertig gesichert. Hierzu zählen Mehrfachverriegelungen an Haustüren und Fenstern. Die Haustüren erhielten darüber hinaus ein Panikschloss. Die Glasfelder an Türen und Fenstern sind einwurfsicher. Kellerfenster wurden mit Metallstreben gegen Einbruch gesichert. In der Summe ist es für Täter dadurch deutlich schwerer, bei möglichen Einbruchsversuchen erfolgreich zu sein. Die beiden noch zu sanierenden Mehrfamilienhäuser Heideallee 9-13 und Heideallee 14-18 werden in gleicher Weise gegen Einbrüche gesichert.

Das Sicherheitszertifikat wird von der Qualitätsgemeinschaft „Das sichere Haus“ vergeben. Die 2004 gegründete Gemeinschaft ist ein Zusammenschluss der  Polizei des Landes Sachsen-Anhalt, der Ingenieurskammer Sachsen-Anhalt, den Handwerkskammern Halle (Saale) und Magdeburg sowie Versicherern, Bauträgern, Planungsbüros und Handwerksbetrieben. Ziel ist es, Eigentümer von Wohnungen, Ein- und Mehrfamilienhäusern sowie Gewerbeimmobilien über technische Sicherungsmaßnahmen zu informieren und sie bei der Planung und Montage von Sicherheitstechnik zu beraten.

 

Dr. Bern Wiegand, Holger Stahlknecht, Jürgen Marx und Alfred Knoke (v.l.n.r.) bei der Übergabe des Sicherheitszertifikats

Feierliche Übergabe im August (v.l.n.r.): Dr. Bernd Wiegand (OB und HWG-Aufsichtsratsvorsitzender), Holger Stahlknecht (Innenminister Sachsen-Anhalt und Schirmherr der Qualitätsgemeinschaft „Das Sichere Haus“), Jürgen Marx (HWG-Geschäftsführer) und Alfred Knoke (Qualitätsgemeinschaft „Das sichere Haus“).

Abdruck kostenfrei unter Angabe der Quelle:
Jessen Mordhorst, HWG

 

Die Polizei testet die Schließanlage des sanierten Objekts

 

 

 

Abdruck kostenfrei unter Angabe der Quelle:
Jessen Mordhorst, HWG

  • Pressesprecher Steffen Schier
  • Steffen Schier

    Pressesprecher

    Hansering 19
    06108 Halle (Saale)

    0345 527-1070

    schier.s@hwgmbh.de

Vergleiche Einträge

Skip to content