Ihre Suchergebnisse

Für mehr Mietersicherheit

Geschrieben von sschier auf 2. September 2020
| 0

Weitere HWG-Häuser erhalten Sicherheitszertifikat

Halle (Saale), 2. September 2020. Fünf Minuten muss eine Tür oder ein Fenster standhalten. Spätestens nach dieser Zeit geben Einbrecher auf und lassen von ihrem Vorhaben ab. Eine hochwertige Sicherheitsausstattung an relevanten Gebäudeteilen kann zwar Einbruchsversuche nicht verhindern. Sie reduziert jedoch die Erfolgsaussichten sehr deutlich.

Als erstes Wohnungsunternehmen in Halle (Saale) und sogar in ganz Sachsen-Anhalt stattete die Hallesche Wohnungsgesellschaft mbH (HWG) ein komplettes Quartier mit einem hohen Einbruchsschutz aus. Im Rahmen der Sanierung erhielten die Gebäude in der Heideallee mit insgesamt 141 Wohnungen das Sicherheitszertifikat der Qualitätsgemeinschaft „Das sichere Haus“. Das gleiche Zertifikat erhielten zudem das energetisch sanierte, elfgeschossige Gebäude Florentiner Bogen 23 in der Südstadt sowie der sanierte Gebäudekomplex Kurt-Eisner-Straße/Rudolf-Breitscheid-Straße in der Südlichen Innenstadt.

Zu den verbauten Sicherheitsausstattungen gehören Mehrfachverriegelungen an Haustüren und Fenstern. Die Haustüren erhielten darüber hinaus ein Panikschloss. Die Glasfelder an Türen und Fenstern sind einwurfsicher. Die Fenster im Erdgeschoss sind mit abschließbaren Fenstergriffen ausgestattet. Zudem wurden die Kellerfenster mit Metallstreben gegen Einbruch gesichert. Unterstützt wurde die HWG bei der Planung und Umsetzung der Maßnahmen durch die Polizeiliche Beratungsstelle des Polizeireviers Halle (Saale). „Wir haben es jetzt schwarz auf weiß: Unsere Gebäude in der Heideallee und am Florentiner Bogen sind sicher. Diesen Sicherheitsstandard werden wir in Zukunft in unserem gesamten Bestand anwenden“, so HWG-Geschäftsführer Jürgen Marx. Aktuell arbeitet die HWG gemeinsam mit dem Polizeirevier Halle (Saale) an der Zertifizierung von Gebäuden in der Südlichen Innenstadt, Südstadt und Waldstadt Silberhöhe.

Das Sicherheitszertifikat wird von der Qualitätsgemeinschaft „Das sichere Haus“ vergeben. Die 2004 gegründete Gemeinschaft ist ein Zusammenschluss der  Polizei des Landes Sachsen-Anhalt, der Ingenieurskammer Sachsen-Anhalt, den Handwerkskammern Halle (Saale) und Magdeburg sowie Versicherern, Bauträgern, Planungsbüros und Handwerksbetrieben. Ziel ist es, Eigentümer von Wohnungen, Ein- und Mehrfamilienhäusern sowie Gewerbeimmobilien über technische Sicherungsmaßnahmen zu informieren und sie bei der Planung und Montage von Sicherheitstechnik zu beraten.

 

Abdruck kostenfrei unter Angabe der Quelle: Jessen Mordhorst

  • Pressesprecher Steffen Schier
  • Steffen Schier

    Pressesprecher

    Hansering 19
    06108 Halle (Saale)

    0345 527-1070

    schier.s@hwgmbh.de

Vergleiche Einträge

Skip to content